Kapelle St. Peter am Kofl  

 
Informationen
Ort
Aufkirchen - 39034 Toblach
Allgemeine Beschreibung

Von der Wallfahrtskirche Aufkirchen führt der im Jahre 1996 neu angelegte Besinnungsweg über mehrere Stationen zum ältesten religiösen Heiligtum des Hochpustertals: St. Peter am Kofl. Über die Entstehung der Kapelle wird berichtet, dass in den Wirren der Völkerwanderungszeit aus Aguntum (bei Lienz in Osttirol) einzelne Priester dort Zuflucht gesucht haben. Die erste urkundliche Erwähnung erfolgte dann 1329. 1987 wurde St. Peter am Kofl restauriert.

Anfahrtsbeschreibung

Wie du Toblach erreichst: https://www.drei-zinnen.info/de/toblach/toblach/kontakt-service/anreise-mobilitaet.html

Tipp des Autors
Am Tag der Wintersonnenwende fällt genau um 12 Uhr mittags ein quadratisches Strahlenbündel durch das Fenster an der Südwand auf den Altar des „Peterkirchl“, wie das Kirchlein von den Einheimischen liebevoll genannt wird.
Kurzbeschreibung
Kapelle St. Peter am Kofl
Öffentliche Verkehrsmittel

Auch mittels öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Die Fahrpläne sind auf www.sii.bz.it hinterlegt.

Parken

Parkplätze stehen vor Ort zur Verfügung.

Naturpark Drei Zinnen
Film ab?
Lehne dich zurück, entspanne dich und genieße die Aufnahmen aus unserer Ferienregion: Du wirst begeistert sein.