Fahrradtransport auf öffentlichen Verkehrsmitteln


Urlaubszeit ist eine gute Gelegenheit, einmal “autofrei” zu nehmen und das Land mit Bus und Bahn zu erkunden. Wird auch das eigene Fahrrad mit an Bord genommen, so ist einiges zu berücksichtigen.

Grundsätzlich ist der Radtransport auf öffentlichen Verkehrsmitteln nur möglich, sofern Platz vorhanden ist und sofern die Sicherheit vollständig gewährleistet ist. Platzreservierungen können nicht vorgenommen werden. In den lokalen Zügen können ca. 16 – 18 Fahrräder in den dafür vorgesehenen Abteilen bzw. Zugbereichen transportiert werden. Zudem ist die Radmitnahme in den Bussen nicht möglich, außer auf dem Bike Express von Cortina d'Ampezzo nach Toblach (Reservierung erforderlich). 

Es empfiehlt sich deshalb (sofern man nicht die eigenen Fahrräder nutzt) Räder auszuleihen. Denn die ausgeliehenen Fahrräder können an einem beliebigen Stützpunkt derselben Radverleih-Organisation wieder abgegeben werden. Somit ist der Radtransport auf öffentlichen Verkehrsmitteln nicht mehr notwendig. Hier erhalten Sie alle Informationen zur Bike-Mobilcard. 

Sollten Sie trotzdem den Transport des Fahrrades auf öffentlichen Verkehrsmitteln in Anspruch nehmen, achten Sie darauf ein Ticket für das Rad zu lösen:
- Rad-Tagesticket zu 7,00 Euro, erhältlich an den Fahrkartenschaltern und Fahrkartenautomaten und bei jeder Fahrt zu entwerten.